VERÄNDERUNGEN ALS CHANCE SEHEN

MIT CHANGEMANAGEMENT PUNKTEN

Bosch, Dürr oder Trumpf fordern von ihrem Zulieferer, einem handwerklich geprägten Metallverarbeiter, ein hohes Maß an Veränderungsfähigkeit. Die Mauser + Co. GmbH in Ditzingen, die primär Maschinenzuführsysteme produziert, möchte mit gezielten Maßnahmen, flachen Hierarchien und qualifizierten Mitarbeitern ihren Umsatz bis 2020 auf 17 Milionen Euro verdoppeln.

Um sein Team für diesen Weg fit zu machen, holte sich der Metallbauer, der 2012 den Betrieb übernahm, Karl-Heinz Vossenkuhl als Trainer ins Haus. >>Den Verändungsprozes hätten wir auch intern gestalten können. Doch zum einen fehlt mir dazu die Zeit, zum anderen ist der Beobachter, Kritiker und Motivator von außen eine elegante Lösung<<, begründet Georg Mauser, was er an dem 64-jährigen schätzt. Das sei wie ein Handlauf an der Treppe: Mit der Hilfe geht es schneller und sicherer nach oben.

VERTRAUEN IST WICHTIG

Als Spezialist für Laser- und Biegetechnik in der vierten Generation hat sich die Mauser + Co. GmbH in der Blechverarbeitung als Systemlieferant einen Namen gemacht. Mit Kunden wie dem Weltmarktführer Trumpf geht die Zusammenarbeit so weit, dass die Konstrukteure gemeinsam Teams bilden, in denen konzentriert entwickelt wird.

Den ganzen Bericht können Sie hier downloaden.